Wissenswertes über Gras und Rasen

 Herkömmliche Gras- und Rasensamen

-  sind ca. 2 bis 5 Milligramm schwer

-  sind ca. 5  bis 15 mm lang

-  sind so leicht, dass sie dauerhaft auf Wasser schwimmen, bei Regen auch wegschwimmen 


Nach der Aussaat von herkömmlichem Gras- und Rasensamen 

-  gehen bis zu ca. 85% der Samenmenge verloren durch Vogelfraß, Regen, Wind und andere Umstände


Herkömmlicher Samen ist fast immer eine Mischung aus verschiedenen Gräsern wie z. B.

-  lolium perenne  (deutsches Weidelgras)

-  festuca rubra (Rotschwingel)

-  poa pratensis  (Süßgras)

-  und vielen anderen Sorten


Typische Keimzeiten nach der Aussaat betragen bei

-  lolium perenne  (deutsches Weidelgras)  ca. 6 - 8 Tage

-  festuca rubra (Rotschwingel) ca.  12-16 Tage

-  cynosurus cristatis (Kammgras)  ca. 7-15 Tage

-  phleum pratense  (Lieschgras) ca. 8-17 Tage

... je länger diese Keimzeiten  betragen desto länger läuft die Gefahr des Schwundes durch Umwelteinflüsse


Typische Keimtemparaturen

-  ab ca. 5 Grad Celsius beginnt die Keimung

-  der optimale Temperaturbereich während der Keimung liegt bei  16 bis 23 Grad Celsius

-  ab ca. 45 Grad Celsius 'stirbt' der Samenkeim

-  kalte Temperaturen z. B. beim Lagern verursachen keinen wesentlichen Schaden im Samen


... und was Sie sonst noch interessiert  -  schreiben Sie uns und fragen Sie uns !