Guerilla-Gärtnerei  /  Saat-Bomben  /  Saat-Kugeln

Guerilla Gardening bzw. Guerilla-Gärtnerei mit   Saatgut-Lehm-Pellets

 

In den 70er Jahren hat sich in den New York eine Grupp ‚Green Guerillas‘ gebildet, mit dem Ziel wilder Pflanzaktionen in der Stadt als eine neue Form des Protests. Eingesetzt wurden Kugeln, die eine Mischung              aus Schlamm, Lehm und Pflanzen- bzw. Blumen-Samen enthielten, getrocknet wurden und dann gezielt in Parkanlagen, Vorgärten und an sonst unzugänglichen Stellen ausgeworfen wurden. Bekannt sind Anbauversuche von Gerste und Reis in einer Notsituation nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Japan,                      die wohl Vorläufer dieser ‚Guerilla-Gärtnerei‘ waren.

 

In den letzten Jahren hat sich eine kleine Markt-Nische gebildet, die das Konzept des Guerilla Gardening kommerziell mit sogenannten Saatbomben oder Saatkugeln bedient, häufig aus Mischungen von Katzenstreu, Samen, Ton und anderen Materialien hergestellt, die sowohl für die Aussaat im Blumentopf wie auch im Garten gedacht ist, qualitativ mit sehr großer Bandbreite, aber es keimt immer irgendetwas und wächst  -  auch oft genutzt um den Nachbarn oder die Kommune zu ärgern und Blüten und Wachstum dort zu bescheren wo dies vielleicht nicht gewollt ist  . . .     

Mit den auf reinen und hochwertigen Lehm-Rezepturen basierenden Saatgut-Pellets von instant seed  wird erstmals ummanteltes Saatgut angeboten, das sich wie eine Saatbombe verwenden lässt, ohne voluminös in eine Kugel oder Saatbombe verpackt werden zu müssen. Diese mittlerweile für die professionelle Nutzung zum Patent angemeldeten Saatgut-Lehm-Pellets lassen sich wegen ihres hohen spezifischen Eigengewichts, der ‚Flugeigenschaften‘ sowie der durch die Lehm-Rezeptur optimalen Keim- und Wachstumsbedingungen ideal als die effizientere Saatbomben-Technik verwenden, bei viel geringerem Volumen und signifikant vergrößerter Aussaat-Effizienz …   

 

Die Redaktion von instant seed  bedankt sich für den Hinweis eines ‚guerilla gardeners‘ …

Traditionelle Saatbomben  vs.  Mikro-Saatbomben